„Wir haben den Nerv getroffen“

Otto Lindner über sein neues Hotelkonzept in Mainz.

  • „Nicht nur besser. Anders“, lautet das Motto von Vorstand Otto Lindner. Für seine Hotelkonzepte wurde er mehrfach ausgezeichnet.

    Bildquelle: Lindner Hotels AG

Im Oktober 2018 ging das von den Lindner Hotels aus Düsseldorf betriebene 162-Zimmer „me and all hotels“ in Mainz an den Start. Otto Lindner, Vorstand der gleichnamigen Hotel AG und Präsident des Hotelverbandes Deutschland, erläutert seine Standortentscheidung.

Was sprach dafür, ihre Lifestyle-Marke „me & all“ nach Mainz zu bringen?
Der Makrostandort der Landeshauptstadt Mainz birgt mit seiner Nähe zum Kongressstandort Wiesbaden und der guten Anbindung ins Rhein-Main-Gebiet – u.a. ist mit der Bahn ist man in 30 Minuten am Frankfurter Flughafen – großes Übernachtungspotenzial. Die zahlreichen neuen Tagungs- und Eventkapazitäten in der Region machen den Standort vor allem für Business-Reisende interessant, aber auch für Wochenendtouristen hat sie viel zu bieten. Darüber hinaus gibt es ein hippes Konzept wie das „me and all hotels“ im weiteren Umkreis noch nicht. Sein Local Heroes Konzept mit zahlreichen Events bringt nicht nur unseren Gästen die Stadt nahe, sondern soll auch für die Mainzer mit der Lage direkt am Mainzer Hauptbahnhof eine perfekte neue Location sein.

Wie wird das Haus angenommen?
Wirklich gut! Wir hatten schon einige öffentliche Events, zu denen gefühlt die halbe Stadt gekommen ist. Zudem waren wir gleich in den ersten Wochen nach der Eröffnung bereits komplett ausgebucht. Auch die Gästebewertungen sind überdurchschnittlich gut, das zeigt uns, dass wir den Nerv getroffen haben.

In welchen anderen Städten in Rheinland-Pfalz sind Sie bereits mit Hotels vertreten und welche anderen wären dort sonst noch interessant?
Wir betreiben seit vielen Jahren das Lindner Hotel & Spa Binshof in Speyer, das Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee in Westerburg und die Lindner Hotels & Ferienpark am Nürburgring. Wir engagieren uns immer dann, wenn der individuelle Makrostandort und einige andere Faktoren stimmen. (sst)

Bildquelle: Lindner Hotels AG

Das „me and all“-Konzept

Die „me and all hotels“ sind die Zweitmarke der Lindner Hotels AG aus Düsseldorf. Im Jahr 2015 von den Vorständen Andreas Krökel und Otto Lindner entwickelt, eröffnete das erste Haus im Oktober 2016 in Düsseldorf. Im Jahr 2017 wurde zusammen mit dem Family Office von Clemens Tönnies und der Hanseatic Group die me & all Hotels GmbH gegründet, um das Wachstum der neuen Boutique-Marke zu beschleunigen. Bis Ende 2021 folgen me and all Hotels in zentralen Lagen der Städte Hannover, Kiel und Stuttgart. Die Häuser sprechen mit ihrem urbanen, lässig-ungezwungenen Flair vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Kommunikation verbinden möchten. Herzstück der Hotels ist die offene Verschmelzung von Check-in, Bar, Lounge und Co-Working Cornern. Vintage-Möbel, witzige Accessoires und neueste technische Ausstattung verbinden dort Funktion, Professionalität, Individualität und Gemütlichkeit. Das Anforderungs- und Immobilienprofil für das „me and all“-Konzept befindet sich hier.

Fact Sheet „me and all hotels“, Mainz

➜ Adresse: Binger Straße 23, 55131 Mainz
➜ Kategorie: 4-Sterne
➜ Zimmer: 162 Zimmer (20-34 m², DZ, Nichtraucher), davon 6 Studios (34 m²), 48 Superior, 108 Standard
➜ Zimmerpreise: ab 119 Euro
➜ Zimmer-Ausstattung: Klimaanlage, schallisolierte Fenster, Boxspringbetten, Regendusche, separates WC, Minibar, Safe, W-Lan Hotspot, 43-Zoll TV
➜ Gastronomie: Marketplace 24h in der Lobby, me and all Lounge mit Bar für Frühstück, Snacks und Getränke
Fitness: Fitness-Zone (ca.170 m²) im 6. OG
➜ Wellness: Unique Relax-Zone (ca.160 m²) mit Saunen im 7. OG, Saunagarten mit Außendusche auf der Dachterrasse
➜ Arbeiten und Meetings: Co-Working-Bereiche und Boardrooms