Unsere Stadt der Zukunft. Schon heute.

  • ©cubatur 2018

Der Pulsschlag von FrankfurtRheinMain ist kräftig. Sehr kräftig. Die Wirtschaft brummt. Die Arbeitslosenquoten sind im Sinkflug. Punktuell gibt es bereits mehr Arbeitsplatzangebote als Stellennachfrager. Das wirkt anziehend. Schon heute zählt die Region über 5,7 Millionen Einwohner, und sie wird in den nächsten Jahren kräftig weiter wachsen. Die damit verbundenen Herausforderungen sind enorm. Die Verantwortung für die politischen Entscheidungsträger ebenfalls. Der Handlungsdruck nimmt zu.

Wie bringt sich Rheinhessen in die Regionaldebatte ein?

Die Städte und Landkreise in der Metropolregion FrankfurtRheinMain sind untereinander stark vernetzt: Tagtäglich pendeln über 52.000 Menschen aus der Metropolregion zum Arbeiten nach Mainz.* In welcher Rolle sieht sich der Wirtschaftsraum beim Thema FrankfurtRheinMain? Wir haben mit Dr. Engelbert J. Günster, Präsident der IHK Rheinhessen, über die Vision für die Stadt der Zukunft gesprochen. Das Interview finden Sie hier.

*Stau- und Pendlerstudie 2018, hrsg. von der Initiative PERFORM Zukunftsregion FrankfurtRheinMain c/o IHK Frankfurt am Main

Politische Mandatsträger in der Metropolregion müssen auf drängende Fragen konkrete Antworten liefern. Zum Beispiel: Wie die Verkehrsleistungen für alle Verkehrsteilnehmer effizienter gestaltet werden können, damit die Region mobil bleibt? Wie sich Vorbehalte gegen neue Siedlungsgebiete abbauen lassen, weil sich die Region zum Glück nicht abschließen lässt und immer mehr Menschen, die hier leben möchten ein vernünftiges Zuhause brauchen? Auf welche Rahmenbedingungen sich Unternehmen verlassen können, damit die Wirtschaft in dieser Region weiter prosperieren kann? Keine Kommune kann diese komplexen Aufgaben im Alleingang lösen. Die Region FrankfurtRheinMain schon. Der individuelle Charakter jeder einzelnen Kommune macht die Region so vielfältig und reich an Ideen aus denen Lösungen entstehen können von den der gesamte Wirtschafts- und Lebensraum profitieren kann. Genau darin liegt das Erfolgspotential von FrankfurtRheinMain. Mit unserem dafür eigens entworfenen Logo will cubatur ein Zeichen setzen und die mutigen Mandatsträger und Vordenker aus Politik und Wirtschaft darin bestärken, den eingeschlagenen Weg konsequent weiterzugehen. Denn für uns ist die Stadt der Zukunft längst gelebte Realität. FrankfurtRheinMain ist unsere Stadt. Schon heute. Und Mainz ist ein wichtiger Teil davon.

FrankfurtRheinMain. Initiativen. Plattformen. Zukunftsbilder.

Es gibt eine Fülle an Maßnahmen und Ideen zur Entwicklung der Metropolregion FrankfurtRheinMain, die von unterschiedlichen Akteuren aus unterschiedlichen Beweggründen initiiert worden sind. Zu den bekanntesten zählen:

➜ Länderübergreifendes Strategieforum FrankfurtRheinMain
PERFORM – Zukunftsregion FrankfurtRheinMain
Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain e.V.
➜ IKM – Initiativkreis Europäische Metropolregionen e.V.
➜ FrankfurtRheinMain – Verein zur Förderung der Standortentwicklung e.V.

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain und der Verein zu Förderung der Standortentwicklung von FrankfurtRheinMain haben gemeinsam das Projekt „FRM 2030“ ins Leben gerufen und ein Zukunftsbild für FrankfurtRheinMain erarbeitet aus dem Ziele und Maßnahmen abgeleitet wurden. Die Ergebnisse der insgesamt drei Jahre dauernden Analyse- und Strategiephase wurden in einer Dokumentation zusammengefasst, die unter diesem Link abgerufen werden kann.